Sie sind hier: Home > Online Bezahlsysteme

Spinner

Online sicher bezahlen im Internet

Das Internet wird immer mehr zum Einkaufsparadies der Deutschen, das Angebot an Waren ist sehr groß und das Schnäppchen nur einen Klick weit entfernt. Das Einkaufen im Internet ist sehr bequem, aber ist das Bezahlen auch sicher?

Auf der sicheren Seite ist, wer die online bestellten Waren per Lastschrifteinzug oder erst nach dem Erhalt einer Rechnung bezahlt.

Wird die falsche oder beschädigte Ware angeliefert, können Sie die Zahlung im Falle des Lastschrifteinzugs auf Ihr Konto problemlos zurück buchen lassen. Das geht bis mindestens sechs Wochen lang nach der Abbuchung. Ansonsten können Sie nach Erhalt der Rechnung die Zahlung ganz einfach verweigern.

Die Bezahlung mit einer Kreditkarte ist bequem und deshalb sehr weit verbreitet. Sie geben online Ihre Daten der Kreditkarte ein, das Kreditkartenunternehmen regelt den Rest mit dem jeweiligen Verkäufer. Achten Sie aber bei der Eingabe Ihrer Kreditkartendaten darauf das Sie eine sichere https online Verbindung haben.

Finger weg von einer Vorabüberweisung

Bei der Bezahlvariante Vorabüberweisung sollten Sie besonders vorsichtig sein, denn niemand kann Ihnen garantieren, was danach passiert. Das Geld ist erst einmal weg und kann auch später nicht zurückgebucht werden. Kommt die bestellte Ware erst gar nicht an oder ist sie beschädigt, schauen Sie in die Röhre.

Tipp: Online-Bezahldienste mit einem Käuferschutz

Eine sehr gute Alternative sind Online-Bezahldienste wie PayPal, Giropay und ClickandBuy. Sie hinterlegen Ihre Bankdaten beim Anbieter und bekommen vom eigentlichen Bezahlvorgang überhaupt nichts mit. Der Anbieter setzt sich direkt mit dem jeweiligen Verkäufer auseinander. Die Bankdaten bekommt der Verkäufer erst gar nicht zu Gesicht. Und noch ein weiterer Vorteil: Manche Anbieter gewähren einen sogenannten Käuferschutz. Wenn der Verkäufer nicht liefert, erstatten sie Ihnen den Kaufpreis zurück.

PayPal

Beim PayPal können Sie als Besitzer einer E-Mail-Adresse ein Kundenkonto eröffnen. Die PayPal Bezahlung funktioniert dann folgendermaßen:

• Das PayPal Symbol zeigt Ihnen an, dass Sie diesen Artikel mit PayPal bezahlen können.
• Loggen Sie sich in Ihr PayPal Konto ein.
• Überprüfen Sie die Zahlungsinformation.
• Bestätigen Sie den jeweiligen Betrag.
• Die Bezahlung ist damit schon erledigt und auf dem PayPal Konto des Verkäufers gutgeschrieben. Gebühren fallen für Sie als Käufer dabei nicht an.

Vorteile:

Der Geldeingang beim Verkäufer und der Versand der Ware erfolgt wesentlich schneller, Ihre eigenen Konto- und Kreditkartendaten sind nur bei PayPal gespeichert. Die Zahlung wird von Ihrem Giro- oder Kreditkartenkonto direkt von PayPal abgebucht.

Käuferschutz

Einen sogenannten Käuferschutz bietet das Unternehmen PayPal an. Das bedeutet: Wenn es ein Problem mit einem gekauften Artikel gibt (kein Versand oder der Artikel weicht von der Artikelbeschreibung erheblich ab), hilft Ihnen als Kunde Paypal bei dem Problem mit dem Verkäufer. Sollte es aber zu keiner Einigung mit dem Verkäufer kommen, erstattet Ihnen PayPal den Kaufpreis einschließlich der Versandkosten von bis maximal 1.000 Euro zurück. Dieser Käuferschutz muss allerdings erst beantragt werden. Der Antrag kann, innerhalb von 45 Tagen nach dem Zahlungszeitpunkt, gestellt werden.

Giropay

Der Onlinebezahldienst Giroplay wurde von der Postbank, den Genossenschaftsbanken und den Sparkassen gemeinsam entwickelt. Mit diesem Onlinebezahlsystem Giropay können Sie in der gewohnten Onlinebanking Umgebung bezahlen. Eine weitere Registrierung ist dabei nicht erforderlich. Als PayPal Kunde können Sie auch Giropay nutzen und aus PayPal heraus auf die Onlineüberweisung des Girokontos zugreifen. Der Bezahlungsvorgang läuft wie folgt ab:

• Möchten Sie einen Artikel über Giropay bezahlen werden Sie aus dem Internetshop zur Giropay Anwendung Ihrer Hausbank weitergeleitet.
• Nach Eingabe der Legitimations ID oder der Kontonummer sowie der PIN, übernimmt das System automatisch alle Detailinformationen Ihres Einkaufs in eine neue Überweisungsmaske.
• Jetzt müssen Sie nur noch mit Ihrer gültigen TAN die Bezahlung bestätigen.
• Der Händler erhält dann sofort eine Autorisierungsnachricht mit einer Garantie für diese Zahlung, so dass er die Ware sofort an Sie abschicken kann.

Vorteile:

Als Käufer fallen für Sie dabei keine Gebühren an. Sollte Ihre Bank aber Gebühren für die Onlineüberweisung berechnen, gelten diese auch für die Transaktionen mit Giropay.

ClickandBuy

Das Internet Bezahlsystem ClickandBuy wird in Europa, den USA und in Asien eingesetzt.

Um ClickandBuy benutzen zu können, müssen Sie

• sich vor der ersten ClickandBuy Verwendung mit Ihren Adress- und Bankdaten sowie Ihrer E-Mail Adresse anmelden.
• Außerdem müssen Sie das Geburtsdatum und die Telefonnummer dort hinterlegen.
• Sie müssen sich für eine Zahlungsmethode entscheiden, über die später die Zahlungen abgerechnet werden. Zur Auswahl stehen hierbei die Überweisung, der Bankeinzug oder die Kreditkarte. Für die Buchung mit der Kreditkarte wird eine pauschale Gebühr berechnet - andere Verfahren sind meistens gebührenfrei.

Vorteile:

Dem Händler werden Ihre Kontodaten überhaupt nicht bekannt gegeben. Über ein Zwischenkonto erfolgen alle Transaktionen. Der entscheidende Vorteil dieses ClickandBuy Bezahlsystems liegt darin, dass nicht alle Rechnungsbeträge einzeln abgebucht werden, alle Beträge werden gesammelt und in der Regel einmal pro Monat gemeinsam abrechnet. Das ist sowohl für den Onlinehändler als auch für Sie als den Kunden übersichtlicher, vor allem wenn Sie regelmäßig in ein und demselben Onlineshop einkaufen.

Beträge die dort einbezahlt wurden, werden nicht verzinst, verfallen aber auch nicht. Sie können Ihr Guthaben nur wieder auf Ihr Konto zurück überweisen wenn dieses ein Guthaben von mindestens zehn Euro hat. Eine Kündigung bei ClickandBuy ist aber jederzeit möglich.